Sonntag, 30. November 2014

Rhaegar und Lyanna Step by Step

Im Sommer habe ich für Lisa ein asoiaf Fanart gemalt und die einzelnen Schritte festgehalten. Vielleicht interessiert ja jemanden die Entstehungsgeschichte von Rhaegar und Lyanna. Also dem Bild, nicht ihrer Story :)

Da weder Rhaegar noch Lyanna in Game of Thrones zu sehen sind, konnte ich meiner Fantasie freien Lauf lassen. Ich kritzelte also drauf los und tatächlich gelang mir die Skizze auf Anhieb. Das ist echt selten.


Weil mir die Skizze selbst etwas zu verwirrend war, habe ich mit einem schwarzen Stift über die grüne Bleistiftskizze drübergezeichnet und die Outlines genauer definiert.


Dann habe ich die Zeichnung (mit 600 dpi) gescannt und auf dem Rechner die Linien fein und sauber nachgezogen. Die Skizze war nämlich etwas kleiner als ich wollte und so konnte ich sie vergrößern, ohne die Qualität und Details zu verlieren.


Damit ich mir beim Malen nicht mehr so viele Gedanken machen muss und um den Überblick zu behalten, habe ich am PC schon mal die Farben grob bestimmt. Ich muss sagen, dass das später eine Riesenhilfe war.


Dann habe ich die Outlines in der gewünschten Größe ausgedruckt und mit Hilfe meines improvisierten Leuchttisches auf Aquarellpapier übertragen. Wenn ich beim Skizzieren nicht so rumsauen würde, hätte ich mir natürlich all diese zeitaufwendigen Schritte vorher sparen und die Lineart direkt aufs Aquarellpapier zeichnen können... Aber davon bin ich sehr sehr weit entfernt.

Jedenfalls habe ich dann angefangen, die Haut und Lyannas Haare zu kolorieren. Ich fange immer mit Haut und Haaren an, weil mir das am meisten Spaß macht. An Rhaegars Haare habe ich mich sehr lange nicht herangetraut. Ich musste mir erst ganz viele Bilder von anderen Künstlern anschauen, wie die weißes/silbernes Haar mit Aquarell malen.


Hier nochmal Lyannas fertige Haare. Ich liebe es wirklich, Haare zu malen.


Es hat ziemlich große Überwindung gekostet, mit der Kleidung anzufangen, weil ich Angst hatte, dass ich es vermassle. Aber dann gings...


Die beiden sind fast fertig. Rhaegar hat nun auch endlich schattierte Haare und ich bin ganz zufrieden mit ihnen. Helle Haare machen aber nicht so viel Spaß, weil man nicht so viele Schichten braucht. Aber blau und grau als Schatten für weißes/silbernes Haar klappt ganz gut.


Hier ist nun auch Rhaegars Kleidung fertig schattiert und ich habe noch eine Hautschicht aufgetragen, weil mir die Haut im Vergleich zum Rest des Bildes noch zu kontrastarm erschien. Den Unterchied sieht man auf den Fotos nicht sooo gut. Aber es ist da, glaubt mir :)


Ich bin mega faul was Hintergründe angeht. Und ich mag auch einfarbige Hintergründe, die nicht zu sehr vom Vordergrund ablenken. Das Rumpanschen hat richtig viel Spaß gemacht und auf so dickem Aquarellpapier klappt das Muster auch viel besser als auf dünnem Kopierpapier \o/


Dann kommt mein zweitliebster Schritt nach Haut und Haaren: Die Linearts noch einmal nachziehen und Highlights/Details mit weißem Gelstift setzen. Das rettet jedes Bild :)


Hier das fertige, gescannte Bild mit angepassten Farben:


Ich ärgere mich etwas, weil mir viel zu spät aufgefallen ist, dass das Bild zu große für den Scanner war und deshalb die rechte Seite etwas abgeschnitten ist. Ich habe das erst gemerkt, als ich das Bild schon verschickt hatte und konnte es nicht mehr ändern. Jetzt stört es mich ungemein, obwohl es nur ein paar Millimeter sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen