Samstag, 11. Januar 2014

Hannover/Linden - Fassaden

Ich wohne nun schon 1,5 Jahre in Hannover und kenne es immer noch nicht so gut. In Göttingen kannte ich fast jeden Winkel durch diverse Fototouren aber in Hannover gibt es so viel zu sehen, dass ich noch gar nicht alles mit der Kamera erkunden konnte. Bei Maschsee, Zoo und Herrenhäuser Gärten kommt man kaum dazu auch mal in ein paar Seitenstraßen und Gassen abzubiegen.... oder ganze Stadtteile.
Im September reservierte ich mir also einen ganzen Tag nur für eine Fototour durch Linden. Da bin ich schon sehr oft durchgefahren oder war dort abends ohne Kamera. Nun wollte ich es mir etwas genauer ansehen... an einem Sonntag, wenn es nicht so sehr von Menschen und Straßenbahnen wimmelte.
Das Wetter war nicht schlecht (es regnete nicht) aber auch nicht gerade schön (es schien keine Sonne), die Foto wirken deshalb etwas trist. Und ich habe mit der Bearbeitung herumexperimentiert, weshalb sie noch trister geworden sind.

Dies ist übrigens der erste von insgesamt vier Teilen, die ich in umgekehrter Reihenfolge zu ihrer Entstehung zeigen werde. Als ich nämlich meine Fotoour begann, interessierte ich mich vor allem für Details, Straßenkunst und Innenhöfe. Erst nach ein paar Stunden schaute ich mal nach oben und sah auf einmal die hübschen Fassaden in ihrer ganzen Pracht. Davon gibt es in Linden übrigens jede Menge.
Wer wissen möchte, wie das Ganze aussieht, wenn man nicht die ganze Zeit mit dem Kopf in den Wolken steckt, der kann sich ja die Fotos von Ninia anschauen.







































Kommentare:

  1. wunderbare eindrücke von einer sehr hübschen und vielseitigen stadt!

    AntwortenLöschen