Donnerstag, 1. August 2013

Aecon: Samstag - Mishas Panel

Es tut mir leid, ich muss jetzt ein wenig fangirlen.
Für alle also, die kein Supernatural schauen, dürften die Fotos recht unspannend sein. Nur so als Warnung.

Im April/ Mai schaute ich sehr viel Supernatural. Ich hatte mir nämlich vorgenommen, bis zum Staffelfinale der 8. Staffel alle Folgen, die ich verpasst hatte, aufzuholen. Da ich bei Staffel 2 Folge 3 vor 5 Jahren stehengeblieben war, hatte ich viel aufzuholen. Aber ich schaffte es. Pünktlich zum Finale war ich auf dem aktuellsten Stand. Dadurch lernte ich aber einige Supernatural Fans kennen und hörte Anfang Mai von einer Supernatural Convention in Frankfurt, der Aecon 4.
Ziemlich spontan, da es eine einmalige Chance war, beschloss ich, auch hinzufahren. Alles sehr chaotisch und auf den letzten Drücker. Ich buchte den Zug, ohne zu wissen, ob ich überhaupt noch eine Eintrittskarte bekommen würde.

Ich könnte jetzt einen ganzen Roman schreiben über meine Erlebnisse am Freitag: Das Chaos der Organisatoren, die viel zu frühe Ankunft, das stundenlage Warten in der Hotellobby, die tollen Cosplayer, das nette Mädel aus Polen, mit dem ich praktisch den Tag verbrachte, das Switchen zwischen Deutsch, Englisch und Polnisch, die Massen bei der Anmeldung und schließlich das Treffen mit Lisa irgendwo in den Tiefen des Con-Hotels.

Aber wenn ich damit erst Anfange, dann werde ich nie fertig und ich will doch Fotos zeigen.

Am Samstag also (nach dem ganzen Chaos beim Warten und Einlass) begann die Convention mit dem Panel von Misha Collins (Bitte ganz viele Fangirl-Herzchen hier reindenken). Lisa und ich saßen ca. in der 10. Reihe, was nicht so übel aber für Fotos auch nicht so optimal war.
Trotz miesem Teleobjektiv kamen doch ein paar brauchbare Fotos raus (zumindest nachdem ich sie zugeschnitten, sehr aufgehellt und entrauscht habe).

Da es so lange her ist und ich mich an das Gesagte eh kaum erinnern kann, kommentiere ich das ganze jetzt nicht so doll und lasse die Fotos für sich sprechen.















Bei dem linken Bild verließen übrigens ganz viele Menschen den Raum und Misha dachte, er hätte was falsches gesagt. Dabei wurde nur die erste Foto-Op angekündigt. :)
Und beim rechten Bild erklärt Misha seinen Tagesablauf an Drehtagen. Er zeigt gerade, was die in der Maske mit seinen Haaren machen.























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen