Montag, 21. Januar 2013

London 2012 - Tag 4

Der Samstag war unser Shopping-Tag.
Wir sind schon früh zu den Camden Markets gefahren und haben dort fast den ganzen Tag verbracht. Es war außerdem der heißeste Tag der Woche.

Ach, die Camden Markets sind so toll. Dieses Labyrinth aus Ständen und kleinen Läden und überall riesige Pferdeskulturen und noch vieles mehr. Ich hatte meine Kamera extra nicht mitgenommen und hab auch mit dem Handy kaum Fotos gemacht. Es war einfach zu voll, zu eng, zu hektisch.Und ich hätte einige Läden aufkaufen können, hätte ich nur mehr Geld zum Ausgeben gehabt^^;
So sind es nur 2 Paar Ohrringe, 2 Taschen, 1 Portemonnaie und ein Halstuch geworden.


Danach sind wir kurz zur Baker Street gefahren, um das Sherlock Holmes Programm komplett zu machen.


Wir waren aber nicht im Museum drin, da war uns die Schlange zu lang.


Wir waren aber kurz in dem Museums-Shop, um uns Sherlock Holmes Visitenkarten mitzunehmen.


Ja, dafür hat sich der kleine Abstecher wirklich gelohnt. Danke C. für den Tipp^^
Ich bereue es aber, dass ich nicht mehr von diesen Visitenkarten mitgenommen habe.


Dann ging das Shoppen erst mal weiter. Wir sind die Oxford Street langgelaufen, sind fast zusammengebrochen, weil wir ja schon den ganzen Tag unterwegs waren. Dann haben wir doch den Bus genommen... Gott sei Dank. Diese Straße zieht sich wirklich. Naja wir waren bei HMV und Primark und ich habe jede Drogerie nach hellblauem Nagellack abgesucht und auch zwei hübsche gefunden^^;
Und das hier ist die Louis Vuitton Werbung über dem Eingang von Selfridges aus dem vorbeifahrenden Bus fotografiert. Ich wünschte, ich hätte von den Schaufenstern ein paar Fotos gemacht, die sahen echt toll aus...


Aber noch waren wir mit Sherlock nicht fertig. Denn wir wollten noch unbedingt die Straße finden, in der die Baker Street Szenen von Sherlock gedreht werden. Zunächst habenw ir fälschlicherweise in der Nähe der Baker Street selbst gesucht. Dabei stellte sich heraus, dass die Straße sich in der Nähe unseres Hostels befand. Wie praktisch, da mussten wir ja eh hin.


Ich kann gar nicht in Worte fassen, was das für ein Tolles Gefühl war vor der "221B Baker Street" zu stehen, die man aus derLieblingsserie kennt. Auch wenn die Straße eigentlich anders heißt und auch die Hausnummer nicht stimmt. Und dann hing da auch noch dieses "Zu vermieten"-Schild über dem Eingang. Am liebsten wäre ich sofort eingezogen^^;


Was noch in der Nähe des Hostels war: King's Cross. Und man kann nicht in der Nähe von King's Cross wohnen und dann nicht bei der Plattform 9 3/4 vorbeischauen.


Aber ich war etwas enttäuscht, denn das "Gleis 9 3/4" wurde nach etlichen Arbeiten am Bahnhof an eine total hässliche Wand verfrachtet. Total unscheinbar und lieblos in einer riesigen Halle. :(


Die Halle fand ich dafür sehr schick, besonders die Decke hat es mir angetan :)


Nach diesem anstrengenden Tag wollten wir einfach nur ins Bett und schlafen. Da hatten wir die Rechnung aber ohne unsere Zimmernachbarn gemacht. Ich weiß nicht, was die da getrieben haben die ganze Nacht. Es hörte sich aber wirklich so an, als würden in einem engen Zimmer mit 2 Hochbetten zwei Fußballmannschaften Hochbett-Weitwurf veranstalten. Immerhin wurden einige von ihnen vom Sicherheitspersonal des Hostels irgendwann in den frühen Morgenstunden rausgeschmissen. Das war ganz großartig, denn dann konnte ich wenigstens ein bisschen schlafen.

Kommentare:

  1. Oh die Decke ist wirklich schick :)
    Aber keine noch so wichtigen Bauarbeiten sollten rechtfertigen, dass Plattform 9 3/4 nicht auch wirklich zwischen Gleis 9 und 10 liegt >.<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein bisschen schwer zu machen, wenn die Gleise 9 und 10 nicht nebeneinander liegen und sich auch nicht im Hauptgebäude von Kings Cross befinden. -_- Immerhin befindet sich das Gleis 9 3/4 so weit in der Nähe der Gleise 9 und 10 wie möglich. Aber die Stelle ist total lieblos gestaltet.

      Löschen