Montag, 3. Dezember 2012

Dümmer - Samstag und Sonntag

Habe keine Lust, das in zwei Posting zu teilen und außerdem habe ich am Sonntag kaum zeigenswerte Fotos gemacht.

Am Samstag war der große Tag vom Dümmerbrand. Wir schlenderten den ganzen Tag eigentlich nur durch die Gegend, beobachteten wie Stände aufgebaut wurden, kauften neue Ohringe, etc...
Zwichendrin mussten wir auch Pause machen und beobachteten dabei den Hafen, die Surfer und den See. Es war sehr entspanend.








Zwischendurch gab es tolle Musik von einer Blaskapelle.


Da hatten zwei Mädels uns unseren Lieblingsplatz vor der Nase weggeschnappt.







Kleine Bucht bei Tag



Glitzer

Als es anfing zu Dämmern, holte ich schnell mein Stativ und wir machten es uns am Strand gemütlich. Wir hatten uns schon früh einen guten Platz rausgesucht und waren froh, dass wir tatsächlich früh genug da waren, damit ihn niemand wegschnappt. Da aber bis zum großen Feuerwerk noch gefühlte 100 Stunden Zeit war, mussten wir uns die Zeit mit Planschen im Wasser, lustigen Porträts und Langzeitaufnahmen vertreiben.








Das Feuerwerk war übrigens sensationell. Ich habe noch nie so ein schönes Feuerwerk gesehen. Die ganze Stimmung war atemberaubend mit der Musik und den Spiegelungen und wie alle am Strand zusammen saßen. Sooo schööön. Leider war es viel zu schnell vorbei. Und auf dem Heimweg merkte man erst, wie viele Menschen dieses Spekakel gerade zusammen angeguckt hatten. Ich weiß gar nicht, wo die alle Platz gefunden haben.

















Es folgen nun ein paar wenige Impressionen vom Spaziergang am Sonntag bevor uns der heftige Regenschauer überraschte und wir uns in die Eisdiele flüchten mussten.