Samstag, 6. Oktober 2012

Zoo Hannover - Dschungelpalast

Ja, hier war es ziemlich lange ziemlich still. Das hat ganz viele Gründe.
Da wäre zum Beispiel die akute Unlust, den Berg an Fotos, der auf meiner Festplatte lagert und stetig wächst, zu sichten und zu bearbeiten. Ausgelöst durch diverse Serien, die Vorrang hatten^^;

Dann hat sich am Montag mein Rechner erst einmal auf unbestimmte Zeit verabschiedet. Er lässt sich einfach nicht mehr hochfahren :( Dort ist aber der Großteil meiner aktuellen Fotos noch drauf. Unter anderem die Fotos, die ich in meinem London Urlaub mit Corrisande gemacht habe und nur zum Teil auf der externen Festplatte gesichert habe :(

Aber ich habe die besten Freunde der Welt. Durch die unglaublich tolle Ninia LaGrande habe ich nun einen Leih-Laptop <3 nbsp="nbsp" p="p">
Und auf meiner externen Festplatte schlummern noch ganz viele "ältere" Fotos, die ich schon länger hier zeigen wollte.

So zum Beispiel die Fotos von meinem Zoo-Besuch am 11. August.
Ich wachte viel zu früh an einem Samstag-Morgen in meiner neuen Wohnung in Hannover auf. Es war das erste Wochenende, an dem ich nicht herumreisen musste und auch sonst war niemand von meinen Freunden in der Stadt. Ich bereitete mich schon darauf vor, den Tag mit Serien-schauen zu verbringen.
Und dann strahlte mich die Sonne so durchs Fenster an, dass ich spontan meine Kamera schnappte, mich ärgerte, weil der Akku leer war, den Akku auflud und dann 2 Stunden später zum Zoo fuhr.
Es war zwar noch recht früh aber die Idee, das Wetter für einen Zoobesuch zu nutzen hatte ich anscheinend nicht alleine.

Um den Eintrittspreis voll auszunutzen, wollte ich wirklich den ganzen Tag dort verbringen und mir auch so viele Shows und Fütterungen angucken wie möglich.
Angefangen bei der Elefanten-Show im Dschungelpalast. Leider habe ich mich aufdem Weg dorthin mehrmals erlaufen und kam erst in letzter Sekunde an. Einen guten Platz konnte ich somit vergessen. Alle Fotos der Elefanten sind also auf Zehenspitzen über die Köpfe von herumzappelnden Kindern hinweg entstanden. Im Nachhinein hätte sich das Weitwinkelobjektiv besser geeignet... aber ich habe mich nicht getraut es in der Situation zu wechseln.


Erst ein bisschen Morgengymnastik....



... dann kreativ austoben...



... und schließlich zur Belohnung ein gesundes Frühstück.



Mampf. 




Ein Baby-Elefant!


Bei den Hulman-Languren hätte ich den ganzen Tag verbringen können. Ich liebe diese Äffchen total, wie sie immer zusammen kuscheln. Total süß. Und zu der Zeit war da auch noch so ein niiiieeeedliches kleines aufgewecktes Kerlchen. Ich konnte mich an dem nicht satt sehen. Deshalb entschuldige ich mich schon jetzt für die einseitige Bilderflut^^;


Das Fell von den Viechern sieht immer so kuschelig weich aus.



Phew, die Luft ist rein, dann kann ich ja rauskommen.



Uuuuund hopp.



*sing* "Es heißt, die Sorgen bleiben dir immer fernt..." 



Anschleichen hat der kleine auch schon ganz gut drauf.






"Hallo,Mama."



Awww...









Aaaaawwwww...











Irgendwann konnte ich mich dann doch losreißen und stattete den Tigern und Leoparden noch einen kurzen Besuch ab. Aber ich habe immer Pech, wenn ich da bin. Die Tiger liegen faul herum und die Leoparden verstecken sich irgendwo ganz hinten in einer Ecke. Dabei gab es zu der Zeit Leopardenbabys aber die wollten sich einfach nicht zeigen. Und ich war an dem Tag mehrmals dort.






To be continued....

Kommentare:

  1. wie süß *.*
    (bis auf die Affen, ich mag keine Affen...)

    liebe Grüße ^^
    shira

    AntwortenLöschen
  2. Oh Elefanten ♥

    Von den Affenbildern mag ich die Mutter/Kind/Fotos am liebsten :)

    Die Tiger gefallen mir auch, erscheinen mir aber etwas unscharf?

    AntwortenLöschen
  3. die elefanten sind ja herzig. tiger liebe ich sowieso und affen finde ich auch immer wahnsinnig faszinierend, die haben soooviel mimik!

    AntwortenLöschen