Freitag, 17. Februar 2012

Winter music V

Und hier ist der letzte Teil vom Shooting mit N.
Mein Lieblingsteil :) Um diese Fotos zu machen, habe ich mein Leben riskiert. Zuerst musste ich nämlich eine Büschung runter steigen... was aber Dank Schnee und glatten Schuhen in rutschen ausartete. Und dann musste ich eine enge, steile und wackelige Wendeltreppe hochsteigen. Wenn man ein wenig an Höhenangst leidet, ist das nicht so lustig. Aber ich bin froh, dass ichs gemacht habe :) Von dem Weg die  Büschung hinauf, will ich gar nicht erst anfangen....


























Kommentare:

  1. Bild Nummer 8 ist mein klarer Favorit! Da habt Ihr Euch beide aber richtig ins Zeug gelegt für die Fotosession - toll, sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
  2. hör mir bloß mit leicht gefährlichen kletterpartien und höhenangst auf. ;) mit beiden hatte ich auch schon das ein oder andere mal zu kämpfen.
    na ja, so lange es sich dann zum schluss lohnt...
    ich finde die fotos von den farben her wirklich schön. sehen toll winterlich aus und das blau ist wunderbar!

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt Bild 5 am besten! Einfach wegen der blauen Augen. :-)
    Aber insgesamt sind alle Fotos sehr gelungen! Mir gefallen die Farben sehr gut. Blau-weiß passt wunderbar zusammen.

    AntwortenLöschen
  4. WOW
    Da habt ihr toll zusammengearbeitet
    die ganze Reihe ist schön
    mir gefällt am besten http://3.bp.blogspot.com/-aeMb0RKh8lE/TzZeOUJ-Q1I/AAAAAAAAErw/sYajAiZWbMo/s640/IMG_3732.jpg

    AntwortenLöschen
  5. Ich will auf deine Wintermusic-Serie mal in einem Stück eingehen.
    Sonst laufe ich noch Gefahr mich genau wie die Bilder zu wiederholen ;D

    Also erst mal finde ich es super klasse, dass du dich bei der Kälte für so lange Fotosessions hinaus traust UND auch noch ein bereitwilliges Model gefunden hat, das nicht nur einen netten Kleidungsstil hat, sondern AUCH noch bereit ist diese Kleidung ab zu legen und im T-Shirt vor sich hin zu bibbern. Genial!
    Auch warst du an sehr schönen Locations, und die kühle Bearbeitung, passt gut zur restlichen Winterlichen Atmosphäre (die zum Beispiel auch durch die kühlen Farben seiner Kleidung, die helle Hart, die blauen Augen begünstigt wird)

    Für sich betrachtet sind viele (wenn nicht die allermeisten) Bilder sehr gut gelungen.
    Aber ich muss auch sagen: Für die Veröffentlichung als fünfteilige Serie, mit pro Serie ziemlich vielen Bildern, ist es einfach zu viel.
    Zu viel ein Foto, zu viel ein Mann, zu viel dieselbe Kleidung, zu viel der gleiche Bearbeitungsstil, ... viel zu viel der gleiche Gesichtsausdruck!
    Er ist nun mal auch kein professionelles Model und kann für jeden Auslöser einen anderen, abwechslungsreichen Blick auflegen.
    Es wäre viel besser gewesen, hättest du für dich eine engere Auswahl treffen können, damit es nicht nach ner Zeit einfach langweilig wird.

    Ich will aber jetzt trotzdem versuchen mehr auf die einzelnen Serien und die einzelnen Bilder ein zu gehen (vor allem auf die, die sich meiner Meinung nach von den anderen abheben):

    AntwortenLöschen
  6. TEIL 1:
    Die Serie wird eingeläutet mit einem mMn sehr interessanten Foto, das die gesamte Wintermusic treffend einleitet. Dieser Blick in die Ferne. Witziges Detail: Der Ast von dem Baum wird irgendwie durch seine eine Haarsträhne über die Stirn weiter geführt XD
    Hände hätte ich anders positioniert. Etwas lockerer. (eher so wie bei Bild 3, aber hier wirkt dann die Kopfhaltung zu verkrampft) Und nicht die Fingerspitzen anschneiden! :3
    Ähnliche Problematik bei Bild 2 wo der Fuß einfach verschwindet (das Bild hätte ich zum Beispiel nicht mir rein genommen... man sieht so viel unwichtiges, er guckt in eine komplett andere Richtung, wir sehen weder seine Augen noch wohin er blickt. Außerdem wird das Bild in der Vertikale durch ihn ziemlich mittig halbiert)
    Bild 4 ist wieder besser: Ganz vertieft in die Musik! Und der Hintergrund längt nicht ab.
    Bild 5 und 7 finde ich wieder nicht so interessant (ja, ja, wieder der Blick in die Ferne...) Bild 6 lockert diesen Teil dann wieder etwas auf - durch die komplett andere Perspektive und den direkten Blick. Und auch Bild 8 hat was, wirkt ganz anders, so durch die Scheibe fotografiert und mit dem Blick nach unten. Aber von der Komposition sagt mir nicht so richtig zu.
    Bild 9 wieder irgendwie seltsam. Er guckt direkt in die Kamera (und es sieht auch wie ein In-Die-Kamera-Blick aus, nicht wie ein Ich-Beobachte-Spielende-Kinder-Blick), aber die Scheibe baut eine Distanz auf, so als wäre die Kamera nicht wirklich da.


    TEIL 2:
    Brrrrrrrr kalt! Klamotten/Location (die Spiegelung!!) etc. echt super. Mir gefallen die Bilder in denen er die Kopfhörer um den Hals hat definitiv besser. Die mit den Blicken nach oben am wenigsten.
    Faves: 3, 6, 12! Die sind anders und machen Spaß! :)

    TEIL 3:
    Die ersten Fotos: Finde die Location hier leider etwas zu kontrastreich. Der Hintergrund ist so überbelichtet... und die hellen Bereiche ziehen den ersten Blick viel besser auf sich als das dunkle Kreuz davor. Außerdem fallen in den Bildern störende Elemente (beim ersten Bild dieses Fenster-Kreis-Dingens im Hintergrund), geradewegs durch den Kopf verlaufende/teilende Linien eher auf.
    Die S/W Portraits sagen mir nicht wirklich zu. Dafür gefallen mir die Bilder im Sitzen wieder besser. Aber hier gibts auch wieder die Problematik mit den teils angeschnittenen Elementen (Schuh)

    TEIL 4:

    Eine etwas andere Farbstimmung holt uns ein! Das Gebäude im Hintergrund stört mich leider :S Mir gefällt der Bildausschnitt vom zweiten Foto besser als der vom ersten (mehr Gesicht). Das dritte Foto ist klasse (sieht man da Schnee fallen?) .. 4 und 5 sind leider wieder nicht so meins. Irgendwie langweilige Perspektive. Aber die Idee etwas Bewegung in die Serie zu holen ist gut!!

    TEIL 5:

    Interessante Perspektiven! Schnee! Die ersten beiden Bilder, Bild 6 und die letzten drei wirken etwas unnatürlich und gefallen mir daher nicht so. (außerdem sieht man vor allem auf dem letzten, die roten Ränder an den Augen, sieht aus, als sei langsam müde ;D) Die dazwischen finde ich aber allesamt für sich sehr gelungen. Der Schnee, die Perspektive, die Stimmung, die Blicke... das hat wirklich was.

    Ich bin gespannt auf weitere Shootings von dir! Da steckt wirklich Potential. Jetzt noch etwas strenger beim Hochladen werden und es passt alles :D

    Der Point.

    PS: Es gibt hier eine Zeichenbegrenzung XD

    AntwortenLöschen
  7. es hat sich ausgezahlt! die bilder mit den schneeflocken auf dem model sind einfach ganz großartig!

    AntwortenLöschen