Samstag, 21. Januar 2012

beauty is where you find it # 02/12 - Frisch



Nein, das soll eigentlich nicht zur Gewohnheit werden, dass ich meinen Beitrag zu lucia pimpinellas "beauty is where you find it" immer einen Tag zu spät poste.

Und diesmal ist es so spät, dass es auch schon fast Samstag ist. Aber das liegt nur daran, dass ich mal wieder einen PC auf dem Gewissen habe. Langsam glaube ich wirklich, dass ich verhext bin und man mich nicht in die Nähe von Rechnern lassen sollte. Auch wenn der Computerexperte meines Vertrauens mir versichtert, dass der Tod des PCs nicht meine Schuld ist, so ist es doch langsam verdächtig, dass sowas immer nur dann passiert, wenn ich dran sitze. Immerhin konnte ich ein paar Fotos bearbeiten, bevor das Unglück passierte und der Rechner lässt wieder sich so weit hochfahren, dass ich die Dateien auf meine Externe Festplatte übertragen konnte. Jetzt sitz' ich am Laptop meiner Schwester und bete, dass er es überlebt.

Unter den geretteten Dateien befand sich also auch mein Beitrag zum zweiten biwyfi Thema "Frisch".
Ich gebe zu, es hat gewisse Ähnlichkeiten mit meinem letzten Beitrag... aber ich weiß wirklich nicht, wieso ich beide Male sofort an etwas zu essen dachte.... 


Kommentare:

  1. Ich dachte auch sofort an essen, dann an Wasser, Duschen etc. Aber zu essen hatte ich mehr Motive :)
    Und Äppel sind ja sowas von frisch!

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ^^ Ich kam über die Essens-Idee gar nicht erst hinaus. ^^;

      Löschen
  2. Ich hatte auch schon daran gedacht, mal einen aufgeschnittenen Apfel zu fotografieren (wo es doch sonst immer nur der ganze aufs Bild schafft) ...
    In meinem Kopf sah das Bild zwar anders aus, aber ich hatte auch nicht den "Frische-Gedanken" im Kopf ---

    Ich finde deine Umsetzung SEHR Gelungen... der saubere Schnitt, die schönen Farben, der helle Hintergrund, das Licht auf dem Teller Und die Wassertropfen auf den Äpfeln. Wirklich absolut frisch. Sehen zum Anbeißen aus.

    Nur. Da ist etwas im Hintergrund. Das so dunkel ist und dann noch einen gelben Farbtupfer hat. Das stört dann irgendwie doch.

    Der Point.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich würd gern Fotos von einem aufgeschnittenen Apfel von dir sehen. Ich kann mir nämlich schon vorstellen, wie man das künstlerischer machen kann. Vielleicht sogar in s/w. Mir würden da auch einige Ideen rumschwirren... die hätten aber nichts mit Frische zu tun :)

      Löschen
  3. wieso? das ist doch gar kein problem, das später posten... ich selbst schaffe es immer erst kurz vor knapp!;o)

    das apfelfoto ist klasse.... totale frische!

    LG... nic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir ist mittlerweile aufgefallen, dass man eine Woche für sein Foto Zeit hat. Trotzdem möchte ich einen gewissen Rhythmus in meine Projekte reinbringen und sie so schnell wie möglich bearbeiten. Zmindest, solange ich noch mehr Zeit habe. Bald werd ich wohl nur noch an den Wochenenden dafür Zeit haben....

      Löschen