Samstag, 12. November 2011

Wien - Tag 6: Die Ringstraße entlang

Nachdem S. und ich uns am Montag getroffen haben, machten wir einen Saziergang an der Ringstraße entlang. Erste Anlaufstelle war die Votivkirche, die wirklich sehr hübsch ist... wenn da nur nich immer diese Gerüste wären.




Die Idee, Liegestühle im Park bereit zu stellen, damit Menschen das schöne Wetter genießen können, finde ich allerdings wirklich sehr sehr gut. Könnte man hier auch einführen^^




Weiter gings zum Rathaus. Das Rathaus ist wirklich sehr sehr beeindruckend. Aber auch hier hatten wir Pech, auf dem Platz vor der Fassade hatte sich ein Circus breit gemacht und verdeckte das schöne Gebäude :(










Gegenüber vom Rathaus befindet sich das Burgtheater.




Und etwas weiter die Straße entlang kommt man zum Parlament. Wenn die Sonne nicht schon fast dahinter untergegangen wäre, hätte ich dort noch viel länger fotografieren können^^;











Kommentare:

  1. diese ätzenden gerüste nerven wirklich, aber irgendwie war anscheinend sandstein sehr in und der muss ständig iregndwie renoviert werden. die votivkirche ist ständig eingerüstet und den stephansdom gibt es gar nicht ohne.
    das letzte bild vom parlamentsbrunnen mag ich.
    dazu kann ich auch mal wieder nen beitrag spammen (:
    http://paleica.wordpress.com/2010/07/26/ein-beitrag-uber-versteinertes/

    AntwortenLöschen
  2. @ Paleica:
    Ja, ich kenn das Gerüstdilemma. Kölner Dom hab ich auch nie ohne gesehen und hier in Göttingen gibt es eine Kirche, die seit 7 Jahren (seit ich hier wohne) keinen Tag ohne Gerüst war. So schrecklich. Beim Stephansdom gibts aber wenigstens diese lustige Plane, auf der die verdeckten Teile nachgemalt sind, so dass man von weitem denken könnte, dass man die Kirche im Ganzen sieht^^

    AntwortenLöschen