Donnerstag, 10. November 2011

Wien - Tag 6: Alte Donau, Kaierwasser und Prater

Am Montag war ich Vormittags alleine unterwegs. Ich wollte nochmal bei Tag an die Donau. Doch wenn man wenig Zeit hat, dann ist es schwierig einen geeigneten Platz zum Fotografieren ausfindig zu machen, vor allem wenn an der alten Donau fast jeder Flecken Ufer irgendwelchen Bootsverleihen gehört :)







Am Kaiserwasser war es dann schon einfacher das Bild zu schießen, das ich mir vorgenommen hatte. Da ist es echt hübsch und die Uno-City spiegelt sich ganz nett im Wasser.




Danach machte ich mich auf den Weg zum Prater. S. meinte zwar, dass es sich nicht lohnen würde (und er hatte auch igendwie Recht) aber ich konnte schlecht eine Woche in Wien verbringen und mir den Pater nichtmal anschauen. Also fuhr ich hin. Ich gebe zu, 11 Uhr vormittags ist nicht gerade die beste Uhrzeit für diesen Ort. Aber Abends haben wir es nicht mehr hingeschafft^^;
Jedenfalls hat so ein "verlassener Vergnügungspark" auch was...



















Die Fahrgeschäfte an sich waren also nicht so spannend an dem Tag. Im Gegensatz zu einem abgesperrten Gelände am Anfang des Praters. Zur gleichen Zeit fand nämlich in München das Oktoberfest statt und da dachten sich die Wiener, dass sie eine eigene Wiesn haben wollen. Die Wiener Wiesn. So kam es, dass zu dieser Zeit sehr viele Menschen in Trachten und Dirndln unterwegs waren.








Kommentare:

  1. Das dritte Fotos gefällt mir sehr gut. Die Spiegelung auf dem Wasser ist wirklich schön.

    AntwortenLöschen
  2. tz, da hast du die wiener wiesn erlebt und ich habs verpasst (: ja im prater gibts nicht soviel tolle motive wenn nix los ist, das hab ich auch schon festgestellt (:
    das dritte donaufoto gefällt mir sehr und mit dem kettenkarussell hab ich mich auch schon gespielt ^.^

    AntwortenLöschen