Samstag, 8. Oktober 2011

Wien - Tag 2: Schönbrunn

Am unserem zweiten Tag in Wien fuhren S. und ich vormittags nach Schönbrunn. Das Wetter war zwar perfekt aber zum Fotografieren nur in eine Richtung geeignet. So konnte ich wegen des starken Gegenlichts den Neptunbrunnen und die Vorderseite des Schlosses nicht fotografieren. Ich weiß ja nicht, ob es auffällt, aber mich haben besonders die Brunnen in ihren Bann gezogen^^;


Palmenhaus






S. <3



Taubenhaus
























Römische Ruine

















Nach unserem ausgiebigen Streifzug durch die schönen Gärten, machten wir einen Zwischenhalt in der Wohnung und ließen unsere Kameras dort. Deshalb gibt es keine Fotos von unserer tollen Abendgestaltung.
Wir trafen uns mit P. und seiner Freundin Maid A. in einer Cocktailbar in der Josephstädter Straße. Nachdem wir die Happy Hour ausgereizt hatten, führten die beiden uns zu einem versteckten Heurigen in einer Seitengasse. Obwohl es schon dunkel war, war es warm genug, um im Innenhof zu sitzen. An diesem Abend trank ich den ersten Sturm meines Lebens. Sturm ist so etwas in der Art wie Federweißer, sagt Wikipedia. Obwohl ich eigentlich keinen Wein mag, schmeckte mir der Sturm ganz gut (er schmeckte ja auch süß und nicht nach Alkohol^^). Sturm und Heurigen sollten während unseres Aufenthalts noch öfter eine Rolle spielen :)

Kommentare:

  1. Man sieht definitiv, dass die Brunnen es dir angetan haben, aber das ist okay, denn ich mag Brunnen auch :D Tolle Fotos mit tollen Farben!

    Der Point.

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, man erkennt wirklich gut, dass die Brunnen es dir angetan haben. Findei hc baer gar nicht schlimm. die sind wirklich schön^^
    Das erste Foto ist aber auch ohne, dass ein Brunnen das Hauptmotiv ist, total schön geworden. Die Farben sind richtig klasse!

    AntwortenLöschen
  3. wunderschöne fotos! da hast du einen ganz tollen tag erwischt! ich freu mich immer wieder, bilder 'meiner' stadt im internet zu finden (: ich hoffe, es hat euch gefallen!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank ihr drei. Ich bin was Farben und Helligkeit angeht immer etwas ängstlich. Ich habe nämlich schon ein paar Mal gemerkt, dass auf anderen Rechnern die Bilder zu dunkel rauskommen können. Deshalb versuche ich immer, meine Fotos etwas heller und leuchtender zu bearbeiten.

    @ Paleica:
    Es werden besimmt noch sehr viele Einträge mit sehr vielen Fotos aus "deiner" Stadt folgen. Und ja, es hat uns riesig gefallen. Wir haben nicht nur einen tollen Tag erwischt, sondern gleich 8-10 ganz tolle Tage mit perfektem Wetter^^

    AntwortenLöschen