Dienstag, 6. September 2011

Foto: Bären in Olderdissen

Als ich mit B. in Olderdissen war, hatte ich mit ein paar Tieren richtig Pech. Zum Beispiel mit den Bären. Sie schliefen die ganze Zeit und rührten sich nicht von der Stelle, wie man auf dem erste Foto schön sehen kann. Auf dem Rückweg nach Hause habe ich aber nochmal kurz dort vorbei geschaut und konnte doch noch ein paar interessantere Fotos schießen, bevor die Bären wieder verschwanden.





























Kommentare:

  1. bären können eben ziemlich faul sein. beim thema bären muss ich immer an diesen bär denken (bruno?) der mal vor ein paar jahren alle aufgescheucht hat. der war ja auch hier bei uns... ^^

    vielen lieben dank für dein nettes lob zum blogpost und den fotos. ich habe mich bemüht dem ganzen gerecht zu werden, aber eigentlich gibt es dafür, wie gesagt, keine worte. mein fernweh ist immer noch ganz schön doll. ^^ ich hätte nicht gedacht, dass es danach schlimmer als vorher sein könnte. ;)
    allerdings wird's das von den fotos her jetzt gewesen sein. ich habe naütrlich noch viel mehr fotografiert, aber da ist dann immer irgendwer von uns mit drauf. eigentlich sind ja alle meine fotos nur schnappschüsse, da die zeit zum fotografieren ein bisschen gefehlt hat. ich bin ja schon mit staunen nicht fertig geworden... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Immer wenn ich so Bärenfotos sehe wurmt es mich, dass ich beide Male als ich bei den Pandabären war noch nicht richtig fotografiert habe. Deswegen beschränken sich meine Aufnahmen auf mehrere Minuten Filmmaterial von fressenden Bären. ;D Wenigstens konnte ich jetzt im Wildpark Schwarze Berge noch 2 vernünftige Bärenfotos ergattern bevor sie sich in eine eher uneinsehbare Ecke verzogen. Von deinen Fotos gefällt mir das vorletzte aus fotografischer Hinsicht glaub eich am besten (würd noch den Grashalm vorne wegstempeln) aber die anderen gefallen mir auch weil so etwas Bärenleben vermitteln ^^

    Der Point.

    AntwortenLöschen