Mittwoch, 20. Juli 2011

Film: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

Endlich habe auch ich gestern den Film gesehen. Leider nur den zweiten Teil. Irgendwann muss ich alle 8 Filme hintereinander schauen und dann kann ich wohl besser beurteilen, ob mir etwas wichtiges aus den Büchern fehlt^^;
Im weiteren Verlauf des Posts wird es bestimmt viele Spoiler geben, nur so als Vorwarnung.

Ich habe in den letzten Tagen schon sehr viele Blogposts über den Film gelesen und darin wurde er durchgängig positiv aufgefasst. Auch ich fand den Film insgesamt sehr gut. Nur ab und zu hatte ich das Gefühl der leichten Enttäuschung. Das lag jetzt aber nicht daran, dass irgendwelche Szenen anders dargestellt wurden oder ganz fehlten. Es war vielmehr das Gefühl, dass alles zu schnell, zu oberflächlich abgehandelt wurde. Was nur verständlich ist, bei einer Buchverfilmung aber trotzdem. Viele fanden zum Beispiel die ewigen Wanderungen im ersten Teil ätzend. Aber ich fand die gar nicht so schlimm. Deshalb fand ich diese Sprünge im zweiten Teil etwas abrupt. Hier ein paar meiner Gedanken:

-Der Anfang war etwas sehr ruhig. Der Film brauchte etwas Zeit, um in Schwung zu kommen. Da hätte aber wahrscheinlich geholfen, eine Doppelvorstellung Teil 1 und 2 hintereinander zu schauen. Zum Beispiel wusste ich nicht, woher Harry wusste, dass Voldemort den Elderstab gefunden hat. Ist mir da etwas entgangen?
-Hermine als Bellatrix: grooooßartig!
-Die Bank-Scenen fands ich auch gut gelungen.
-Im Gegensatz zu vielen anderen mag ich Ginny und das Ginny/Harry Pairing. Im Film kam Ginny eindeutig zu kurz. Zwischen ihrem Schrei, als sie denkt, dass Harry tot ist und dem Epilog kam sie gar nicht mehr vor. Nichtmal ein Happy End Kuss. Aber Harrys Liebesleben war in dem Filmen ja eh ziemlich ausgeklammert worden. Schade.
-Luna und Neville (sowohl als Einzelpersonen als auch als Pairing) fand ich super. Aber auch hier wirkten die Szenen mit den beiden auf mich sehr kurz. Leute, die die Bücher nicht gelesen haben, können doch so keine Beziehung zu den Beiden aufbauen.
-Die Suche nach den Horkruxen fand ich sogar ein wenig besser als im Buch. Da profiiert die Konzentration auf das Wesentliche im Film.
-Auch die ganze Szene im Raum der Wünsche hat mir richtig gut gefallen.
-Ron und Hermine Kuss soooo süß^^
-Die Schlacht um Hogwarts sahr cool aus.
-Die Erklärung, warum Harry sterben muss und doch nicht stirbt, sondern nur der Horkrux in ihm, ist gut gelungen. Ich fand es zumindest verständlicher als im Buch. Mag aber auch daran liegen, dass ich das Buchende schon sehr unkonzentriert gelesen habe, weils mitten in der Nacht war...^^;
-Narcissa war perfekt. Lucius dagegen.... naja.
-Der finale Kampf zwischen Harry und Voldemort hat auch was hergemacht. Fand ich pompöser als im Buch. Ich fands nur bis zum Schluss schade, dass sie die Zaubersprüche nicht laut ausgesprochen haben. Im Buch war das so ein schöner Bonus, dass Harry Voldemort mit dem Entwaffnungszauber tötet, obwohl er vorher immer deswegen belächelt wird, dass er niemanden mit Zaubern töten, foltern oder verletzen möchte, sondernn seine Gegener immer nur entwaffnet.
-Auch der Kampf zwischen Molly und Bellatrix hätte sensationeller und länger sein können (nach meinem Empfinden zumindest).

Soooo, jetzt fehlt eigentlich nur eine Sache: Snape.
In den Büchern hat er sich zu einem meiner absoluten Lieblingscharaktere entwickelt. Ich glaube aber auch erst seit Halbblutprinz. (Davor fand ich ihn zwar auch schon toll, aber nur wegen seiner Sprüche) Und obwohl ich die Szenen mit ihm und besonders die Denkarium Szenen sooooooooo toll fand, waren sie doch viel zu kurz. Ich finde, dadurch konnte seine große Qual, sein Leiden und sein Opfer nicht so richtig zur Geltung kommen. (Der Hirschkuh-Patronus war auch wieder so kurz, ohne Kontext und fast nebensächlich, dass man ihn mit einem Wimpernschlag leicht hätte verpassen können) Als Harry Al aber die Herkunft seines Namens erklärt, hatte ich schon ein paar Tränen in den Augen. (okay, vorher bei Snapes Tod auch schon).

So, im Moment fällt mir nicht mehr ein.

1 Kommentar:

  1. Ah, ja, das mit der Hirschkuh hatte ich übrigens auch nicht kapiert. Über den Rest haben wir ja schon gesprochen :).

    AntwortenLöschen