Donnerstag, 30. Juni 2011

31 Tage - 31 Bücher: Tag 8

Tag 8: Das Buch, das dich an einen Ort erinnert

Als ich in der 6. oder 7. Klasse war, bin ich in den Ferien mit meiner Familie nach Polen in einen Wald in Urlaub gefahren. Normalerweise sind wir immer an einen See oder ans Meer gefahren, deshalb weiß ich nicht, wieso wir damals ausgerechnet in diesem Waldstück landeten. Auf jeden Fall wohnten wir in einer kleinen Holzhütte (unter vielen) zwischen dunklen Kiefern und das Wetter ließ wirklich zu wünschen übrig. Ich glaube, es hat die meiste Zeit geregnet. Ich kann mich kaum daran erinnern, dass wir dort irgend etwas unternommen hätten, ich weiß nur noch, dass ich die ganze Zeit gelesen habe. Und zwar "Dhana - Kampf um Tortall" von Tamora Pierce (davon gibts sogar irgendwo Fotos^^; ).



Schon allein der dunkelgrüne Einband des Buches passte zu unserem Urlaubsort. Da die Protagonistin des Buches, Dhana, mit Tieren reden und sich in diese hineinversetzen konnte, spielte die Handlung oft in der freien Natur. Danach habe ich übrigens die restlichen drei Bücher der Reihe verschlungen.

31 Tage - 31 Bücher: Tag 7

So, Koffer ist gepackt und während meine Haare trocknen, kann ich ja noch ein bisschen mit den büchern weiter machen.

Tag 7: Ein Buch, das dich an jemanden erinnert

Ich habe mich wohl etwas länger vor dieser Frage gedrückt. Es gibt sogar mehrere Bücher, die mich an bestimmte Personen erinnern, weil sie mir Bücher geliehen, empfohlen oder vor der Nase weggeschnappt haben. Es gibt aber ein Buch, dass meine frühere beste Freundin und ich quasi gleichzeitig in der Bibliothek entdeckt haben und sofort wussten, dass wird uns beiden gefallen (Es hatte ein sehr schönes Cover^^; ). Die Rede ist von "Die Contessa" von Angela von Gatterburg. Weshalb ich mich nun vor der Frage gedrückt habe: Ich kann mich nur wenig an den Inhalt des Buches erinnern und im Internet findet man auch kaum Infos darüber. Ich würde es gerne noch einmal lesen^^;

Mittwoch, 29. Juni 2011

28.06.2011 In den Feldern

Gestern Abend habe ich spontan einen Spaziergang zu den Feldern im Süden von Göttingen gemacht. Nach dem letzen Foto hat sich dann mein Akku verabschiedet, sonst wären es wahrscheinlich noch viel mehr Fotos geworden^^;























Dienstag, 28. Juni 2011

Projekt 52: #26 Summer of Love

Es ist Halbzeit bei Saris Projekt 52. Und das Thema für diese Woche lautet "Summer of Love". Zu diesem speziellen Ereignis habe ich mich entschlossen ein kleines Halbzeit-Spezial zu machen. Das fängt damit an, dass ich mir angewöhnen möchte, zu Sari zurück zu linken, weil mir aufgefallen ist, dass ich das immer vergesse (^^;). Und dann möchte ich am Ende des Postings ein kleines Projekt-Resümee verfassen, weil sich doch einiges Erwähnenswertes angesammelt hat.
Aber zuerst zum Thema.

Bei Summer of Love war mein erster Gedanke "1969". Wikipedia brachte mir dann bei, dass der eigentliche Sommer der Liebe 1967 war. Auch gut. Mir ging es nämlich vor allem um die Atmosphäre. Heißer Sommer, Wiesen, Felder, Natur, Blumen im Haar, (Batikkleider, Schlaghosen, Gitarrenmusik... aber das wäre mit Lili etwas schwer geworden). Wie habe ich mich gefreut, dass das Wetter perfekt mitspielte. Beim Fotografieren hatte ich die ganze Zeit einen Ohrwurm von Sandy Thoms "I wish I was a punk rocker".
















Kommen wir nun zu meiner kleinen Zusammenfassung.
Endlich bin ich wieder auf dem aktuellen Stand, was die Themen betrifft. Ich hatte schon die Befürchtung, ich würde ewig eine Woche hinterherhinken. Aber trotz der kleinen Rückschläge in den letzten Wochen, kann ich mit ruhigem Gewissen sagen, dass mir das Projekt noch genauso viel Spaß macht wie am Anfang. Jeden Montag Morgen ist meine erste Online-Handlung der Blick auf Saris Blog. Schon am Sonntag bin ich gespannt, welches Thema mich diesmal erwarten wird. Natürlich gibt es immer wieder Themen, bei denen ich sofort einen Geistesblitz habe, dann aber widerum Themen, für die ich mehr Zeit brauche, weil mir entweder nichts Gescheites einfällt oder mir etwas fehlt (Requisiten, Zeit, Wetter).
Was Lili betrifft, bin ich nun um einige Erfahrungen weiter. Bei jedem Thema merke ich, wie eingeschränkt ich mit ihr doch bin. Und je weiter das Projekt voranschreitet, desto schwieriger wird es, sich interessante Posen und Perspektiven auszudenken. So langsam habe ich wohl alle Variationen erschöpft, so dass ich mehr Sorgfalt in die Stimmung, den Hintergrund und die Requisiten legen muss. Vieles ist aufgrund von Lilis Pose und Größe einfach nicht möglich. Aber es spornt auch an, sich etwas zu überlegen, dass zu ihr passt. Und wenn das nicht klappt, so habe ich mittlerweile eine leichte Gleichgültigkeit entwickelt. Wenn ich merke, dass das Foto nicht so gut wird, wie ich es möchte, ich aber nichts besseres hinbekomme, dann schraube ich meinen Perfektionismus eben herunter.^^;
Technisch gesehen, war es die beste Idee überhaupt, sich eine Spiegelreflex zuzulegen. Natürlich war nicht das Projekt der Grund für den Kauf. Aber es erleichtert die Shootings mit Klein-Lili unglaublich!!!

Und dann möchte ich mich schonmal bei Sari für die Organisation des Projekts bedanken und beim Point, weil ich ohne sie nicht auf das Projekt gestoßen wäre. Ich habe damit so viel Spaß und außerdem habe ich jede Menge Blogger und Bloggerinnen entdeckt, die ich nicht mehr missen möchte.
Ich kommentiere zwar nicht viel bei anderen, auch wenn ich mir das immer vornehme. Aber wenn ich beim Ansehen der Posts keine Zeit habe, um direkt zu kommentieren, dann vergesse ich es einfach komplett. Deshalb möchte ich hier ein paar meiner Lieblingsteilnehmer vorstellen, die mir mit ihren Fotos jede Woche ein Lächeln aufs Gesicht zaubern:

- Erstmal die Gastgeberin selbst. Ich habe das Gefühl, dass ich ihre Pullip Pauline schon seit Ewigkeien kenne. Die tollen Fotos in Verbindung mit den süßen Geschichten dazu möchte ich gar nicht mehr missen. Sari gibt sich immer sehr viel Mühe, für Pauline schöne Kleider und Requisiten auszuwählen. Man merkt jedem Foto an, mit wie viel Liebe und Sinn für Details es entstanden ist. Ich freue mich so sehr, dass sie trotz Minimum noch Zeit für das Projekt findet.

- Micks Fotos  lassen mich immer meine Kinnlade runterklappen. Auch er achtet bei seinen Fotos auf jedes Detail und es überrascht mich immer wieder wie viel Zubehör er für seinen Minime besitzt. Besonders toll finde ich es, wenn er mehrere Fotos zu einem Thema schießt und eine kleine Geschichte damit erzählt. Minime ist mir auf jeden Fall super sympatisch und durch seine Männliche Art hebt er sich bei den doch sehr "weiblichen" Themen sehr gut hervor.

-Auf cajolerie hat es kürzlich eine Änderung gegeben. Statt Sawako ist nun Elenore die Protagonistin des Projekts. Ich sehe diese Änderung mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich mochte Sawako sehr, weil sie genauso wie Lili sehr eingeschränkt in ihren Bewegungen war und Antje hat sie trotzdem immer pefekt in Szene gesetzt. Ich werde Sawako auf jeden Fall vermissen. Andererseits kann ich sehr gut nachvollziehen, dass eine Pullip viel praktischer für so ein Projekt ist und mit den neuen technischen Möglichkeiten auch die Kreativität beflügelt wird. Elenores Briefe mag ich nämlich genauso gern, wie ich Sawakos Postings mochte^^

-Weiter gehts mit der Helding des Alltags und ihrem Kalle. Kalle ist einfach genial. Zwar hat er nur einen Gesichtsausdruck drauf aber eben dadurch ergeben sich immer witzige Bilder. Ich bin fasziniert davon, wie vielseitig die Bilder doch immer werden, trotz der großen Einschränkungen durch de Figur. Einfach großartig!

- Auch Eileens Lenore hat einen speziellen Gesichtsausdruck, der den Fotos das gewisse etwas verleiht. Besonders gelungen finde ich die außergewöhnlichen Perspektiven, wodurch die Fotos sehr dynamisch wirken.

-Zum Schluss noch eine Pullip. Anna hat auch immer süße Geschichten und schöne Fotos von Tinka zu bieten.

Ich muss noch erwähnen, dass ich mir zu jedem Thema immer jeden Beitrag angucke. Dabei habe ich festgestellt, dass ich die Beiträge mit einer festen Figur einfach spannender finde und diese es, was Stil und Wiedererkennungswert betrifft, einfach leichter haben, im Gedächtnis zu bleiben. Man entwickelt Sympathien für einzelne Figuren und freut sich einfach jede Woche auf neues Material^^ Das heißt jetzt aber nicht, dass alle anderen Teilnehmer schlechte Fotos abliefern. Ganz im Gegenteil, ich bin immer auf die unterschiedlichsten Interpretationen des Themas gespannt (und dieses widerum ist ohne feste Figur einfacher).
Also, auf die nächsten 26 Themen.:)

11 Mal KaKAO für 2011 - 5. Träume

KaKAO #116 - Träume

Diese Karte habe ich für das Juni Thema von Suzus KaKAO Aktion gezeichnet. Das Thema lautet "Täume" und mir schwirrten von Anfang an viele Ideen im Kopf herum. Im Endeffekt ist es ein Bild mit Hypnos (dem griechishen Gott des Schlafes) geworden, der einer Schlafendern gerade einen schönen Traum beschert.
Ich hatte mal wieder Lust auf eine Buntstift Colo, die sich dann dankt der feinen Details diesmal als schwierig erwies.

27.06.2011 Wasserspiele













Montag, 27. Juni 2011

26.06.2011 Walderdbeeren

Diese kleinen süßen Dinger wachsen bei S. unter der Hecke.


Projekt 52: #25 Architektur

Ich hinke irgendwie eine Woche hinterher. Und mit dem Foto bin ich eigentlich auch nicht so recht zufrieden. Lili vor dem alten Rathaus in Göttingen.



Sonntag, 26. Juni 2011

OHG Revue Impressionen

Gestern waren S. und ich mit A. bei der diesjährigen Revue des OHG. Bei der School Revue vor zwei Jahren haben beide noch im Konzertchor mitgesungen und ich war damals begeistert, was diese Schule auf die Beine stellen kann. Deshalb wollte ich mir das Musical dieses Jahr nicht entgehen lassen, obwohl ich kaum einen der Mitwirkenden kannte.
Das Thema war diesmal "Filmriss" und es stand jede Menge Filmmusik auf dem Programm. Was mich natürlich doppelt gefreut hat. Ich habe "ein paar" Fotos gemacht und die schönsten mal herausgesucht:

Die Tanz AG der 5. Klasse tanzte zu "I believe" von Honey. Ich mag diese bunten Scheinwerfer^^












Zwischen den einzelnen Musik- und Tanzacts wurde von der AG Darstellendes Spiel in kleinen Szenen eine Rahmengeschichte erzählt vom harten Showbusiness. Hier war die Maske dran.





Choreograpfhie der Tänzerinnen aus der 8. und 9. Klasse zu "Thriller" von Michael Jackson





Der Unterstufenchor verkleidet als Pippi Langstrumpf Doubels sang das Lied "Pippi Langstrumps". Voll süüüß


Kurz vor der Pause: "I will follow him" aus Sister Act vom Schulchor. Eines der großen Highlights des Abends. Außerdem musste ich da sehr an ein Sommerkonzert an meiner Schule denken, als wir das Lied mit dem Chor aufgeführt haben.














"Time of my life" aus Dirty Dancing


Diese Schule hat die coolsten Lehrer, die ich je gesehen habe. Hier tanzen sie zu Men in Black














Großes Finale


Mal sehen, ob ich in 2 Jahren wieder bei einer Revue zuschauen kann.

Dienstag, 21. Juni 2011

21.06.2011


Ich machs mir heute einfach^^;

Harry Potter Fragebogen

Vor ein paar Tagen bei Missi gesehen und geklaut^^ Ich freu mich ja schon so auf den letzten Film. :)

1.) Lieblingsbuch
Prisoner of Azkaban und Half-Blood Prince

2.) Lieblingsfilm (bisher)
Goblet of fire, Sorcerer's Stone, Chamber of secrets

3.) Welcher Film hat Dich wütend gemacht, weil wichtige Szenen aus dem Buch fehlten?
Keiner. Als ich die Filme schaute, war es schon etwas her, dass ich das jeweilige Buch gelesen habe und so ist mir nichts aufgefallen, was großartig gefehlt hättte.

4.) Am wenigsten gemochter weiblicher Charakter? Warum?
Cho. Ihre weinerlich Art und wie sie mit Harry umgegangen ist, hat mich aufgeregt. Außerdem fand ich, dass sie auch viel zu knapp abgespeist wurde und dann auf einmal keine Rolle mehr spielte.

5.) Am wenigsten gemochter männlicher Charakter? Warum?
Wormtail. Wie kann man seine Freunde nur so verraten? Ansonsten finde ich es bemerkenswert, wie selbst die fiesesten Charaktere in den Büchern sympathisch oder zumindest cool dargestellt werden.

6.) In welchem Haus wärst Du gern? In welches Haus würdest Du kommen?
Ich wär gern in Ravenclaw aber ich fürchte, ich würd ich Hufflepuff landen^^

7.) Weiblicher Lieblingscharakter?
Hermione

8.) Was wäre Dein Lieblingsfach?
Potions und Transfigurations

9.) Männlicher Lieblingscharakter?
Snape, Sirius, Ron, Harry (in der Reihenfolge)

10.) Horkruxe oder Heiligtümer?
Natürlich sind die Horkruxe böse und die Heiligtümer gut. Aber ich finde, die Horkruxe spannender und interessanter (Vor allem die Suche danach und welche Bedeutungen und Überlegungen dahinter stecken). Die Heiligtümer sind ja schon fast langweilig.

11.) Mit welchem Charakter kannst Du Dich identifizieren?
Hermione, Ron und Harry. Nicht umsonst sind das die Hauptcharaktere...

12.) Lieblingspairing?
Hermione und Ron

13.) Welcher Film gefällt Dir am wenigsten?
Prisoner of Azkaban (wahrscheinlich, weil ich das Buch soooooo toll finde^^; ) und Order of the Phoenix (aber da mochte ich auch das Buch am wenigsten)

14.) Team Voldemort oder Team Harry?
Team Harry

15.) Wer wären Deine besten Freunde? (max. 3)
Luna und Hermione und wahrscheinlich noch Neville^^;

16.) Lieblingsprofessor?
Snape und McGonagall

17.) Woraus wäre Dein Zauberstab?
Oh, davon habe ich absolut keine Ahnung...

18.) Welches Buch magst Du am wenigsten?
Wie oben schon geschrieben, Order of the Phoenix

19.) Bücher oder Filme?
Beides. Ich finde die Filme sind durchaus sehr gelungen. Aber zuerst muss ich den letzten noch sehen um das hundertprozentig beurteilen zu können.

20.) Wenn Du einen Schauspieler treffen könntest, wer wäre das?
Emma Watson

21.) Wenn Du einen Charakter auferstehen lassen könntest, wer wäre das?
Ich möchte niemanden spoilern, der nur die Filme schaut, deshalb lass ich mal den siebten Teil weg. Deshalb sage ich: Sirius Black und Lily Potter.

22.) Harry Potter oder Twilight?
Harry Potter

23.) Welche Teile aus den Büchern/Filmen brachten Dich zum weinen?
Der Tod von Sirius, der Tod von Dumbledore, Snapes Geschichte

24.) Welche Szene sollte in den Filmen sein, ist es aber nicht?
Wie oben schonmal geschrieben, kann ich das nicht so genau sagen.

25.) Bist Du mit dem Epilog zufrieden?
Ja.

26.) Wenn Du einen Zauber ohne Zauberspruch sprechen könntest, welcher wäre das?
Lumos

27.) Welches der Heiligtümer hättest Du am Liebsten?
Den Unsichtbarkeitsumhang

28.) Wer wäre Dein Erzfeind?
Voldemort wahrscheinlich^^

29.) Welche Arbeit würdest Du in der Magischen Welt verrichten wollen?
Lehrerin in Hogwarts

30.) Welchen Einfluss hat/hatte Harry Potter auf dein Leben und wie viel bedeutet es für Dich?
Für mein Leben dirket nicht so viel. Aber die Bücher und Filme haben mich sehr viele Jahre meines Lebens begleitet. Es sind die ersten Bücher, die ich privat auf Englisch gelesen habe und die ich sofort haben musste, nachdem sie erschienen sind, um mich nur nicht spoilern zu lassen (zumindest nach Band 5, bei dem mir das passiert ist und mein Lesevergnügen beachtlich geschmälert hat). Den siebten Band habe ich sogar an einem Tag durchgelesen, weil ich am Tag darauf erstmal für 10 Tage auf Exkursion fahren musste.

Projekt 52: #24 Bällebad

Ich hole auf^^
Lange habe ich überlegt, in welchen Bällen Lili denn ein Bad nehmen könnte, bis mir gestern spontan eine Idee kam. Sofort bin ich in den nächsten Deko Laden und habe diese glibberigen Kugeln gekauft. Ich wollte schon immer wissen, wie die sich denn anfühlen und es ist wirklich ein lustiges Gefühl.
Lili scheint sich darin auch wohl gefühlt zu haben.





Montag, 20. Juni 2011

20.06.2011 Sparfee

Heute hab ich diese niedliche Spardose wiedergefunden, die ich damals zum 25. Geburtstag bekommen habe. So süß.