Donnerstag, 14. April 2011

Der Kiessee und die neue Kamera

Los ging es um 9:45 Uhr Richtung Kiessee, denn das Wetter hatte sich entschlossen, heute mitzuspielen. *freu* Normalerweise brauche ich keine 30 Minuten zum Kiessee aber unterwegs habe ich noch mit einigen Einstellungen der Kamera herumgespielt, wobei mir ein paar Vorgärten behilflich waren.








Die Schwäne machten heut anscheinend einen Ausflug zur Leine und kamen sogar ziemlich nah an mich heran, so dass ich sie auch ohne viel Zoom groß aufs Bild bekam. Wahrscheinlich wurden sie von den lauten Gänsen von ihrem Stammplatz verjagt.











Am Kiessee konnte ich endlich die Vorteile eines einigermaßen vernünftigen Weitwinkels ausnutzen. Somachen Landschaftsaufnahmen Spaß. Und anscheinend war es eine gute Idee, schon so früh da zu sein und dann links heraum zu gehen. So hatte ich die Sonne fast die ganze Zeit im Rücken und zum Schluss dann von der Seite. Yay.





























Habe übrigens fast alle Fotos mit dem Autofokus gemacht. Nur wenn ich besonders nah ran bin, habe ich den manuellen Fokus benutzt. Bei dem unteren Bild habe ich dann auch den Autofokus ausprobiert und es klappte wunderbar.

















Bin auch sehr vom Bokeh begeistert. So schön ist der bei der alten Kamera nie herausgekommen.











Zum Schluss doch noch ein Foto mit der Fujifilm, weil ich auf dem Rückweg keine Lust hatte, die Canon so oft herauszuholen. Außerdem hätte ich da wieder viel näher rangehen müssen und nach 2-3 Stunden Rumlaufen hatte ich auch keine Lust, groß vom Weg abzuweichen^^;

1 Kommentar: