Mittwoch, 13. April 2011

31 Tage - 31 Bücher: Tag 6

Tag 6: Ein Buch, das du nur einmal lesen kannst (egal, ob du es hasst oder nicht)

Wie schon bei der letzten Frage angedeutet ist es so, dass ich kein Buch ein zweites Mal lesen kann. (Außer wenn ich mich wirklich überhaupt nicht erinnern kann, was passiert ist, es aber wissen sollte, weil eine Fortsetzung heraus kommt). Ich habe da irgendwie eine innere Blockade. Ich habe es schon ein paar Mal versucht, aber nie wirklich ein Buch ein zweites Mal zu Ende lesen können. Das Problem ist, dass ich einige Bücher sehr gern ein zweites Mal lesen würde. Aber schon wenn ich ein bestimmtes Zitat suche, fällt es mir schwer, ein ausgelesenes Buch nochmal zu durchforsten^^; Ich kanns nicht so gut erklären.
Aber zurück zur Frage. Ich formuliere sie einfach ein wenig um in: Ein Buch, das du kein zweites Mal lesen möchtest. Und das ist eindeutig "Das Tagebuch der Anne Frank".



Das liegt daran, dass ich dieses Buch als Lektüre lesen musste... und zwar in der dritten Klasse. Und ich fands auch gut und spannend und schockierend und traurig. Und ich habe Alpträume davon bekommen. Besonders nachdem wir mit der Klasse eine "Anne Frank Ausstellung" im Stadtmuseum besucht haben, wo wir eine Miniaturdarstellung des Verstecks der Familie Frank in Amsterdam angesehen haben. Durch das Modell und zahlreiche Fotos konnte ich mir mit meiner blühenden Phantasie ziemlich gut vorstellen, wie Soldaten in die geheime Wohnung eindrangen und die jüdische Familie gefangen nahmen. Diese Bilder verfolgten mich sehr lange im Schlaf, weshalb ich kein Bedürfnis verspüre, das Buch noch einmal zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen