Donnerstag, 28. April 2011

27.04.2011 Regnerische Zugfahrt

Gestern hatte ich also wieder eine Zugfahrt vor mir. Ich mag regnerisches Wetter beim Zugfahren. Man kann dabei so schön vor sich hin träumen und muss sich nicht ärgern, dass man den halben Tag bei super Wetter im Zug verbringt.
Natürlich kam ich auch gestern nicht ohne Abenteuer aus. Ich musste mit dem Bus zum Bahnhof fahren und weil ich mich nicht hetzen wollte, nahm ich sicherheitshalber einen Bus früher. Dies war eine gute Entscheidung, denn der Zug, mit dem ich normalerweise immer fahre, fiel gestern spontan aus. Und weil ich früh genug am Bahnhof war, konnte ich einen Zug früher fahren. Zwar hatte ich dann beim ersten Umsteigen gleich eine halbe Stunde Aufenthalt (und nicht 5 Minuten) aber so konnte ich mir sicher sein, dass ich den Anschlusszug auf jeden Fall kriege. Yay. Dann habe ich auch noch durch Zufall in einer Seitentasche meiner lang nicht mehr benutzten Umhängetasche meine seit 1,5 Jahren vermissten Handykopfhörer gefunden, so dass ich während der Zugfahrt auch Musik hören konnte. Das hatte ich sooo vermisst. Die Zeit vergeht gleich doppelt so schnell.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen