Donnerstag, 24. Februar 2011

Ein Waldspaziergang

Der strahlende Sonnenschein sorgte dafür, dass S. und ich einen Spaziergang unternehmen wollten. Wir packten unsere Kameras und fuhren mit der 1 bis zur Endhaltestelle am Waldrand. Leider war es schon 17 Uhr als wir da ankamen und von Sonnenschein war keine Spur mehr. Was uns allerdings nicht daran hinderte, trotzdem einen Fotospaziergang zu machen. So ohne Sonne und bei Dämmerung hatte der Wald etwas sehr gruseliges. Und obwohl es relativ warm war heute (im Vergleich zu den letzten Tagen), war der Waldbach oberflächlich zugefroren. Es hatte etwas, das Wasserplätschern zu hören und nur Eis zu sehen.
Ich habe ein paar Interessante Strukturen und Details festgehalten. Leider konnte meine Kamera nicht mehr mithalten, als es dunkeler wurde und die letzten Bilder rauschen schon ziemlich stark und sind zudem auch noch verwackelt :(
Weitere Fotos wird es bestimmt demnächst auf S' Blog zu sehen geben.
















1 Kommentar:

  1. Schöne kleine Augenblicke. Ich sollte mir auch mal wieder die Zeit für so etwas nehmen...hmm...

    AntwortenLöschen