Samstag, 22. Mai 2010

Von geheimen Gärten...


Ich habe eine neue Lieblingsschriftstellerin gefunden. Leider hat Kate Morton bisher nur 2 Bücher geschrieben, von denen ich alle beide nun kenne. Ihr drittes Buch erscheint im November... leider nur auf Englisch, so dass ich auf die deutsche Version noch länger warten muss. Eigentlich habe ich kein Problem damit, Bücher auf Englisch zu lesen. Aber bei manchen möchte ich das gar nicht, weil ich die deutschen Übersetzungen schon so schön finde. Und Kate Mortons Bücher gehören nun dazu.

Letztes Jahr habe ich "Das geheime Spiel" verschlungen und am Montag war es dann soweit, ich begann, "Der verborgene Garten" zu lesen. Auf das Buch habe ich ein Jahr warten müssen, weil ich nicht die gebundene Fassung kaufen wollte. Und gerade eben habe ich es zu Ende gelesen. Na toll, nicht einmal eine Woche dauerte der Spaß... und dabei sind das schon 640 Seiten gewesen.

Das schlimmste an Büchern, in die man richtig eintaucht, ist, dass man so schlecht davon loskommt, wenn man sie zu Ende gelesen hat. Bei mir zumindest ist das so, dass ich am liebsten die Geschichte weiter lesen möchte. Wenn ich mich schon an die Charaktere und die Orte gewöhnt habe, dann will ich wissen, wie es weiter geht. Im schlimmsten Fall will ich wissen, was es mit den noch offen gelassenen Geheimnissen, Fragen und Erzählsträngen auf sich hat. Aber bei den Büchern von Kate Morten wurden bis jetzt Gott sei Dank alle Fragen am Ende beantwortet. Phew. Da ich aber nun weiß, dass es mit der Geschichte am Ende des Buches selten weiter geht (außer es handelt sich um eine Serie oder wird zu einer), möchte ich wenigstens ein ähnliches Buch im Anschluss lesen. Eines mit ähnlicher Atmosphäre. Auch das ist eher selten möglich.

Ich müsste ein Buch finden, in dem es ein altes Familiengeheimnis, ein altes Anwesen und einen geheimen Garten gibt. Dazu noch eine nette Liebesgeschichte, ein paar mehr oder wenige überraschende Wendungen...

Meistens les ich dann genau das Gegenteil davon, weil ich das, was ich suche, nicht auf Anhieb finde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen